News:

 Coronavirus Pandemie 2019/2020



Was Sie in diesen Tagen bei einem Praxisbesuch beachten sollten:

 Liebe Patientinnen und Patienten,

Rinalödo


Sie sind herzlich willkommen in der Praxis, aber die Pandemie - mit besonderer Betroffenheit in Nordrhein-Westfalen – hat auch Folgen für den Ablauf einer Konsultation oder Begutachtung!

Sei dem 16.03.20 ist ist für uns alles anders geworden im Zeichen der Pandemie:

wir haben uns an die Regeln der sozialen Distanz gewöhnt, an die Coronamaske,

wir fürchten die Aerosole...

...und jetzt werden wir drinnen tüchtig lüften!

Kernöffnungszeiten und telefonische Erreichbarkeit

Montag bis Donnerstag 9:00 Uhr bis 12:30 Uhr

auch ausserhalb dieser Zeiten erreichen Sie Dr. Martin Silberhorn für wichtige Rückfragen oder Terminabsprachen unter
Mobiltelefon 0171 5517427 für dringende Rücksprachen oder Terminabsprachen.

Sie können eine E-Mail Nachricht schicken


praxis@dr-silberhorn.de

Es erwartet Sie  eine ganz entspannte Terminplanung!

Vereinbarte Termine können von meiner Seite gerne wahrgenommen werden,

sofern Sie für sich selber einen Corona Virusinfekt befürchten oder vielleicht eine grippalen Infekt haben…



…meiden Sie die Praxis, wir verschieben den Termin. Das gilt auch für Gutachtentermine.


Falls Sie einen Gutachten-Termin verschieben müssen, dann kontaktieren Sie bitte unsere Praxis über E-Mail

praxis@dr-silberhorn.de

oder

Telefon 02224 2842 oder 0171 5517427

Wir vereinbaren telefonisch oder über E-Mail den Gutachten-Termin, der dann passt.
Vielen Dank!

Beachten Sie bitte die Empfehlungen der Virologen und die Empfehlungen des Bundesgesundheitsministeriums:

Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Gesundheit:


© BMG

Jens Spahn
Bundesminister für Gesundheit

 


Aktuelle Informationen des Robert Koch Institutes zum Thema


COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2

Vor dem Praxisbesuch:

Waschen Sie sich bitte die Hände gründlich mit Seife, in der Praxis steht auch Hand - Desinfektion zur Verfügung.

Vermeiden Sie Händeschütteln hundertprozentig.

Beim Praxisbesuch:

Betreten Sie die Praxis bitte mit Mund- Nasen- Schutz, achten Sie auf einen Abstand von 1,5 bis 2 m zu anderen Personen, wenn Sie sich in den Praxisräumen bewegen, wenn Sie einen Sitzplatz in der Praxis eingenommen haben, den meine Mitarbeiter oder ich Ihnen - wie Verkehrspolizisten - gerne zuweisen, können Sie die Corona-Maske gerne abnehmen.

Das gilt dann auch im Sprechzimmer.

Kommen Sie keinesfalls mit Ihrem Kopf dem Kopf einer anderen Person nahe, sprechen Sie ruhig!


Denken Sie an die Risiken einer  Tröpfcheninfektion und Schmierinfektion!

Falls Sie niesen müssen, niesen Sie in die Ellenbeuge.


Bei einer Konsultation oder Begutachtung besteht die Diagnostik und Behandlung hauptsächlich im Gespräch,
ein entspannter Abstand der Gesprächspartner von 1,5-2 m erwartet Sie an der Rezeption.

Und im Sprechzimmer gibt es während des Interviews einen Astand von 2,5 m mindestens.

Nervenmessungen oder EEG,
neurologische Untersuchungen mit engem Körperkontakt werden wegen der Coronavirus-Pandemie nur bei dringlicher Indikation durchgeführt und dann unter beidseitigem Mund- Nasen- Schutz.

Die meisten neurologischen Beurteilungsfragen lassen sich auch ohne Körperkontakt eingrenzen, und wenn nicht, dann gilt das Motto:

Anschließend Händewaschen mit Seife und Handdesinfektion…                
und die Köpfe auseinanderhalten!

kommen Sie höchstens mit einer Begleitperson:

das ist meine dringende Bitte als Arzt und als Gutachter.


Lassen Sie mich als Arzt und Gutachter entscheiden, ob es vielleicht zweckmäßig ist, wenn Sie zum Termin klingeln, ob Sie bei schönem Wetter ausnahmsweise noch eine kleine Runde spazieren gehen, denn es sollten in unser aller Interesse nicht zu viele Personen gleichzeitig in den Praxisräumen sein, insbesondere, wenn sich meine Mitarbeiterinnen nicht in der gewohnten Weise um Sie kümmern können!


Wir bewirten Sie grundsätzlich gern mit Kaffee und Getränken, bringen Sie aber in diesen Tagen vielleicht Ihr Trinkfläschchen mit?

Beachten Sie die Formel:

AHA
Foto: Bundesregierung
https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/aha-a-formel-1774474

AHA+A - die Formel bietet den doppelten Schutz gegen Corona.

Schon die AHA-Regel ist ein wirksames Mittel, um sich gegen das Coronavirus zu schützen: Abstand einhalten, Hygieneregeln beachten, Alltagsmasken tragen. Dazu kommt die Corona-Warn-App der Bundesregierung. Auch sie trägt sie zur Eindämmung der Corona-Pandemie bei, indem sie dabei hilft, Infektionsketten zu durchbrechen.

In Kombination ergibt das die Formel "AHA+A". Wie sie wirkt und warum sie doppelten Schutz vor dem Coronavirus bietet, zeigt das Bundesgesundheitsministerium in einem neuen Video

https://twitter.com/BMG_Bund/status/1290652736221057027

Seien wir also solidarisch und kämpferisch, um gut durch Herbst und Winter zu kommen!

  Schuetze

 

------------------------------------------------------------------------
Bildnachweise:

 Copyright:  http://1.bp.blogspot.com/_Fyh8cloAIbY/TLKCo6_YG6I/AAAAAAAAAh8/Um5oBrsLYc8/s1600/antibac_pix_virus_types.j

Maske

 Quelle: Pixabay

 

 

 

Spahnsi

 

 

 Copyright:  https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

 

 

 

 

 

 ------------------------------------------------------------------------

 

 


 

Datenschutzerklärung -EU-Verordnung DSGVO

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

Wir freuen uns über den Besuch auf der Homepage www.dr-silberhorn,de der Facharztpraxis Dr. med. Martin Silberhorn für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie.

Damit besuchen Sie zugleich die Homepage des medizinischen Sachverständigen Dr. med. Martin Silberhorn.
Durch die ab 25.05.18 in Kraft getretenen EU- Datenschutzverordnung DSGVO gibt es manche Verunsicherung für Besucher, die schon damit beginnen, wenn Sie eine E-Mail Anfrage über die Homepage veranlassen...
Und damit ergeben sich grundsätzliche rechtliche Risiken und Erschwernisse für den Anbieter einer Homepage:

Dabei kann es so einfach sein: Wählen Sie den traditionellen Weg:
Die Praxis ist von Montag bis Donnerstag zwischen 9:00 Uhr und 12:00 Uhr immer am zuverlässigsten telefonisch erreichbar, freundliche Mitarbeiterinnen helfen Ihnen weiter bei Terminanfragen und sonstigen Wünschen, und oft ist es möglich, mit einer persönlichen Anfrage telefonisch zu mir durchgestellt zu werden.
Zugleich verpflichten sich Praxisinhaber und Mitarbeiter/Innen auf den vertraulichen Umgang mit Daten im Sinne der nachfolgenden Datenschutzerklärung.

Wenn Sie in der Praxis nach einem Termin fragen, erfragen wir naturgemäß den Namen und nach Möglichkeit eine Mobiltelefonnummer: Schon hier greift dann das Arztgeheimnis. Wenn Sie in der Praxis registriert wurden, sei es im Rahmen der kassenärztlichen oder der privatärztlichen Versorgung oder im Zusammenhang einer Begutachtung: Natürlich gibt es eine 10-jährige Aufbewahrungspflicht der Daten für den Arzt, sodass in diesem Zeitraum vertrauliche Daten einschließlich der erhobenen medizinischen Befunde aus Gründen der Dokumentationspflicht nicht gelöscht werden können.

Daten werden aber nur mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung weitergegeben, zum Beispiel in Form eines Arztbriefes oder Gutachtens, Berichte für anfragende Stellen (Krankenkasse, Versorgungsämter, Versicherungen etc.) werden in unserer Praxis seit vielen Jahren nur in Ihrer persönlichen Anwesenheit und mit ihrer Zustimmung erstellt und ihnen auch persönlich in aller Regel zusätzlich in Kopie ausgehändigt.

Im Falle erstellter Gutachten haben Sie das Recht, eine Ausfertigung des Gutachtens beim Auftraggeber zu verlangen. Der Sachverständige selber darf das Gutachten nur dem Auftraggeber aushändigen. Aber das Gutachten trägt im Schlussteil regelmäßig den Vermerk, dass der Sachverständige keine Bedenken hegt bezüglich der Aushändigung des Gutachtens an den Betroffenen oder einen Bevollmächtigten.

Gerade in einer nervenfachärztlichen Praxis geht es um strengste Vertraulichkeit, wenn psychische Befunde erhoben werden, höchst persönliche Mitteilungen, auch zur Biografie oftmals erfolgen: Dann greifen schon an der Rezeption seit jeher die strengen Auflagen des Arztgeheimnisses, aber der Arzt muss auch der Dokumentations--und Aufbewahrungspflicht genügen.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. Martin Silberhorn

 

Liebe Patientinnen und Patienten,

gute Nachrichten zum Frühling 2017:

Focus Gesundheit Arztsuche teilt mit Schreiben vom 10.03.17 mit: Dr. Martin Silberhorn gehört auch dazu:

»Sie wurden von der Redaktion FOCUS-GESUNDHEIT als Arzt empfohlen.«

Dies anhand einer umfangreichen Recherche und einer Umfrage unter Ärzten.



Aus dem Archiv



Veranstaltungsort

>> Gleich richtig entscheiden... <<
bei Epilepsietherapie &
Parkinson- Früh - und Differentialdiagnostik


»Klinik und Praxis im Dialog«
zertifizierte
Daten der Veranstaltung auf einen Blick:

02.07.2005, Bad Honnef, 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr

http://www.epilepsie-und-parkinson-02-07-05.de/

»Klinik und Praxis im Dialog«
interaktive Fortbildung –
Zertifizierung- Nr.:VER-05-07-02-006

10 Zertifizierungspunkte
anerkannt durch die Nordrheinische Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung
für Veranstaltung nach Kategorie C
[inklusive je eine Lernerfolgskontrolle Epilepsie und Parkinson, 8 Punkte bei Teilnahme ohne
Lernerfolgskontrolle]

Termin:
02.07. 2005, 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr


Ort: Physikzentrum, Hauptstraße 5, 53604 Bad Honnef


Veranstalter:
PD Dr. med. Jörn Risse und
Dr. med. Martin Silberhorn, Bad Honnef


Chairman:
Prof. Dr. med. Peter Bülau, Bad Honnef